fbpx

Sony Alpha 7s

Online-Anleitung

PDF-Anleitung herunterladen

In diesem Tutorial wird folgendes Equipment benötigt: eine Sony Alpha 7s und ein Audiorecorder.

Um bei diesem Aufbau den Timecode zu syncronisieren benötigen wir zwei NanoLockits und zwei TC-IO-35RA Timecode Kabel. Diese sind in der NanoLockit Verpackung enthalten.

Um den NanoLockit zu starten, halte den Power Button für drei Sekunden gedrückt.
Die grün/rot blinkende LED signalisiert, dass der LEMO Timecode Output noch nicht aktiv ist.

Halte nun den grünen Button eines NanoLockits für drei Sekunden gedrückt bis die LED zweimal grün blinkt. Das setzt Timecode und Framerate, synchronisiert kabellos die anderen NanoLockits und aktiviert alle LEMO Outputs.

Der NanoLockit startet stets mit dem Timecode seiner integrierten Real Time Clock und mit der letzten Framerate bzw. standardmäßig 25fps.

Wenn alle NanoLockits gleichzeitig im Takt grün blinken, war die Synchronisierung erfolgreich. Das bedeutet, dass sie nun bereit sind andere Geräte zu synchronisieren.

Bevor wir aber den NanoLockit mit der Kamera verbinden müssen wir diese für die Einspeisung von externem Timecode vorbereiten und die Framerate anpassen.

Hierzu gehe in das „Menu“ und wähle „Record Setting“ aus.

Stelle sicher, dass die richtige Framerate für das Projekt ausgewählt wird und ändere diese Einstellung während deinem Projekt nicht mehr.

Jetzt ist die Sony Alpha 7s vorbereitet und wartet auf das Timecode-Signal des NanoLockits.

Verbinde nun das Timecode Kabel mit dem Audio-Eingang der Kamera.

Auf einem Kanal wird man einen Pegel-Ausschlag sehen und einen seltsamen Ton hören.
Das ist ein gutes Zeichen: Der Timecode wird nun auf einer Audio Spur aufgezeichnet.

Für eine korrekte Aufzeichnung des Timecode Signals muss der Pegel richtig ausgesteuert werden.

1. Setze den Kamera Audio Input Level auf 50%.

2. Reguliere nun den Ausgangspegel des Nanolockits. Halte dazu den grünen Button gedrückt und reduziere den Pegel durch Drücken des roten Buttons. Um den Pegel zu erhöhen halte den roten Button gedrückt und tippe wiederholt den grünen Button.

Der Pegel des Audiosignals sollte zwischen -30 dB und -20 dB liegen.

Nun ist die Sony Alpha 7s mit dem NanoLockit verbunden und läuft mit dem gleichen Timecode wie der Audiorekorder.

Später in der Postproduktion hat man in jeder professionellen Schnittsoftware die Möglichkeit zusammengehörende Clips mit einem Klick direkt synchron anzulegen.

Für mehr Informationen gehe zu den weiteren Ambient Tutorials.

Um Komplikationen zu vermeiden empfehlen wir vor dem Dreh die Synchronisierung zu testen und gegebenenfalls einen Test-Run durchzuführen.

NanoLockit – der kleine, drahtlose und benutzerfreundliche Timecode Generator von Ambient.

Erfahre mehr über Timecode und Synchronisation in der Ambient University.

Zu Ambient University